Tueoris betreut international und branchenübergreifend tätige Kunden aus den Bereichen des Gesundheitswesens und der Pharmaindustrie, der Finanzdienstleistungen, der digitalen Technologien und Reise- und Flugwirtschaft.

 

Details über unsere Erfahrung und Kundenreferenzen sind auf Anfrage erhältlich.

Dan Goldstein
J.D., CIPP-US, CIPP-E CISSP
Mitgründer und Partner

Dan ist Mitgründer und Partner von Tueoris. Er berät Mandanten aus komplexen und hochregulierten Geschäftsbereichen zu Datenschutz- und Datenrisikominimierungsstrategien. Sein Fokus liegt auf der Entwicklung von umfassenden Unternehmensprogrammen für ein effizientes Informationsrisikomanagement, sowie der Beratung bei der Umsetzung von geltenden Datenschutzanforderungen in speziell regulierten Kundenbranchen. Im Laufe seiner Karriere zentrierte sich seine Arbeit auf die Betreuung von US- und multinationalen Unternehmen und die Umsetzung von komplexen internationalen Datenschutzprogrammen und dazu gehörigen Businesslösungen. Er ist in Kalifornien zugelassener Rechtsanwalt und verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung im Bereich des internationalen Datenschutzrechts.
Dan ist Absolvent der University of California in Los Angeles und der Golden Gate University School of Law. Er ist Mitglied der State Bar of California und IAPP zertifizierter „Information Systems Security Professional“ (CISSP) und „Information Privacy Professional“ (US and europäische Zertifizierung)

Kamal Govindaswamy
CISSP, CIPP-US, CCSP
Mitgründer und Partner

Kamal ist Mitgründer und Partner von Tueoris. Mit über 20 Jahren Beratungserfahrung basiert Kamal‘s Beratungsphilosophie auf seinem fakenversierten Pragmatismus hinsichtlich der Förderung betrieblicher Agilität und den Zielvorstellungen seiner Kunden. Bei seiner Arbeit stellt er seinen Fokus auf die Umsetzung von kundenorientierten Ergebnissen unter Berücksichtingung der jeweiligen Geschäfts-, Risiko-oder regulatorischen Compliance-Voraussetzungen. Seine Expertise beruht auf der Entwicklung und Implementierung von Unternehmensstrategien zur Minimierung von Sicherheits- oder Datenschutzrisiken, der Durchführung von Compliance-Bewertungen und der Erstellung und Bewertung von Identitäts- und Zugriffsmanagementsystemen (IAM). Darüber hinaus entwickelt er Strategien zur Umsetung von Überwachungs- und Reaktionssystemen im Bereich der Datensicherheit. Zu seinen Mandanten zählen groß- und mittelständische Unternehmen in den Bereichen des Gesundheitswesens und Pharmaindustrie, dem Einzelhandel, der Finanzdienstleistungen und der Verbraucherservicebranche.

Shawna Doran
J.D., CIPP-US, CIPP-E
Senior Manager

Im Laufe ihrer Karriere beriet Shawna eine Vielzahl von multinationalen Unternehmen in verschiedenen Datenschutzangelegenheiten. Als praktizierende Rechtsanwältin konzentrierte sich Shawna’s Tätigkeit auf Unternehmenstransaktionen im Technologiebereich und der Beratung zum Datenschutzrecht. Sie unterstützte Unternehmen bei der Einhaltung von US und internationalen Datenschutzbestimmungen, insbesondere im Bereich von globalen Datentransfers und der Meldung von Verletzungen der Datensicherheit. Sie erstellte unzählige Datenschutzerklärungen, -richtlinien und andere unternehmensinterne und -externe Datenschutzvorschriften und unterstützte Unternehmen bei der Einhaltung von Datenschutzgesetzen oder verhandelte Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen in Verträgen.
Als Unternehmensjuristin war Shawna an der Bewertung und Beratung von Kollegen und Führungskräften zu globalen Datenschutzthemen beschäftigt. Zu ihren Aufgaben gehörten die Beratung zu Werbe- und anderen Datenverarbeitungsaktivitäten in der Europäischen Union, in Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum, sowie die Entwicklung von Datenübertragungsmechanismen und Verfahren zur Behebung von Datensicherheitsvorfällen. Sie entwickelte zudem ein Unternehmensdatenschutzprogramm, nahm die US-EU Privacy Shield-Selbstzertifizierung ihres Arbeitgebers vor und unterstützte das Unternehmen bei der Meldung von Datenpannen und der Umsetzung der Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zuletzt leitete sie das Datenschutzprogramm eines 15-Milliarden-Dollar-Technologieunternehmens und leitete die Umsetzung der DSGVO Voraussetzungen.
Shawna ist Absolventin der Indiana University in Bloomington und der University of Chicago Law School. Sie ist Mitglied der State Bar of Illinois. Shawna ist eine IAPP zertifizierte „Information Privacy Professional“ (US und europäische Zertifizierunge).

Mayra Cavazos
J.D., LL.M., LL.B., CIPP-E
Senior Beraterin

Mayra hat umfangreiche Erfahrung im Bereich Datenschutzstrategien und Compliance. Ihre Kenntnisse umfassen Datenschutz, Cybersicherheit, Cloud-Computing und Datenanalyse.
Mayra begann ihre Karriere im Datenschutzbereich bei der „Organisation of American States“ in Washington, D.C., wo sie ein Praktikum in der Abteilung für internationales Recht ableistete und die verschiedenen Datenschutzkonzepte in Lateinamerika analysierte. Danach arbeitete sie für zwei der bekanntesten Anwaltskanzleien in Mexiko-Stadt, wo sie große öffentliche und private Organisationen zu Fragen der Einhaltung von verschiedenen Datenschutzgesetzen, zum Risikomanagement und der Datenverarbeitung in der Europäische Union und Lateinamerika beriet. Dabei setzte sie ihren Fokus auf die Integration von Datenschutzprotokollen, um Störungen im laufenden Geschäftsbetrieb zu vermeiden. Zudem bewertete Mayra die unternehmerische Umsetzung der gesetzlichen Datenschutsanforderungen, alalysierte interne Datenflüsse, um Risiken zu identifizieren, erstellte Pläne zur Risikominimierung, implementierte diese und stellte sie dem gesamten Personal der Organisation vor. Zudem verwaltete sie eine E-Commerce-Plattform, programmierte Online-Anwendungen und arbeitete an einer Suchmaschinenoptimierung.
Mayra erwarb ihren LL.M. an der George Washington University Law School in Washington D.C, in den USA und ihren LL.B. vom Monterrey Institute of Technology und Higher Education School of Law in Mexiko. Sie spricht fließend Englisch und Spanisch und verfügt über fortgeschrittene Französischkenntnisse. Sie ist aktives Mitglied der American Bar Association (ABA) und der American Association of International Law (ASIL), wo sie schon zahlreiche Artikel zum internatinalen Datenschutz herausgab und veröffentlichte.

Katharina Winkler
LL.M., CIPP-E
Senior Beraterin

Katharina kann eine umfangreiche Ausbildung und Expertise im europäischem und amerikanischen Datenschutz- und Technologierecht vorweisen. Sie ist in Deutschland und in New York zugelassene Rechtsanwältin und absolvierte ihr Jurastudium an der Universität Hamburg, Université Strasbourg in Frankreich und ein LL.M. Studium im Bereich geistiges Eigentum und Informationstechnologierecht an der Fordham University Law School in New York. Bei Tueoris unterstützt Katharina internationale Mandanten aus verschiedenen Industriebereichen (einschließlich der Pharmazie und Biotechnologie) bei der Bewältigung komplexer Datenschutzanforderungen und der Implementierung von globalen Datenschutzprogrammen.
Zuvor war Katharina in einer internationalen Anwaltskanzlei im Bereich Digital Business tätig, wo sie E-Commerce und Software-Verträge entwarf und deutsche sowie US-amerikanische Technologieunternehmen zu EU Verbraucher- und Datenschutzgesetzen beriet. Sie arbeitete zudem am Fordham Intellectual Property Institute und verbrachte drei Monate in einer Anwaltskanzlei in New York City, wo sie Rechtsgutachten zum EU-US Privacy Shield und anderen internationalen Rechtsentwicklungen verfasste.
Katharina spricht fließend Englisch und Deutsch und verfügt über fortgeschrittene Französischkenntnisse. Sie veröffentlichte mehrere Artikel zum Thema aktueller Datenschutzentwicklungen und ist Mitglied der Deutsch-Amerikanischen Juristenvereinigung (DAJV), New York State und City Bar Association (NYCBA) und International Association of Privacy Professionals (IAPP).

Tamara Lev
J.D., LL.M., LL.B.
Beraterin

In der Vergangenheit war Tamara für mehrere Unternehmen und eine Regierungsagentur im Bereich geistiges Eigentum und Datenschutz tätig. Während ihrer Tätigkeit als juristische Praktikantin entwarf sie Rechtsgutachten und half bei der Beantwortung von Fragen im Zusammenhang mit der Globalisierung Europas, der Privatsphäre am Arbeitsplatz und der geistigen Eigentumsrechte.
Während ihres Jurastudiums reiste Tamara zu verschiedenen Universitäten, und nahm dort an Seminaren und Diskussionen über geistiges Eigentum teil. Auf ihrer Reise zur WIPO (World Intellectual Property Organization) wurde Tamara ausgewählt die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit zum Thema Traditionelles Wissen zu präsentieren.
Nach ihrem Jurastudium zog Tamara nach New York, um ihr juristisches Wissen auf das amerikanische Recht zu erweitern und erwarb einen LLM im geistigen Eigentum- und Informationstechnologierecht. Sie nahm während ihres LL.M. Studiums an Kurse mit dem Fokus auf Informationstechnologierecht, E-Law, Datenschutzrecht und geistiges Eigentum teil. Tamara ablovierte ihr Jurastudium am Ono Academic College in Israel und der Fordham Law School in New York. Tamara ist Mitglied der State Bar von New York.

Somy Kim
M.S.R.C.
Beraterin

Somy ist durch ihre ehemalige Tätigkeit als Softwareanwendungsberaterin bei der Cerner Corporation mit den Besonderheiten des Gesundheitswesens vertraut geworden. Ihre Aufgaben umfassten den Aufbau von Kundenbeziehungen und die Betreuung von Krankenhausmitarbeitern bei der Anwenung verschiedener Kankenhaussysteme zur Sicherstellung der Dokumentation von Patientenversorgungsaktivitäten. Die von ihr betreuten Abteilungen umfassen: Radiologie, Labor, Geburtenversorgung und Infektionskontrolle. Sie verfügt über umfangreiches Wissen zu Cerner‘s „Electronic Health Record“ System und hat die Fähigkeit, andere EHRs zu lernen.
Somy studierte an der Northwestern University und belegte Fächer in den Bereichen Compliance im Gesundheitswesen sowie Risiko- und Entscheidungsmanagement. Sie hat Erfahrung bei der Überprüfung von Krankenhausrichtlinien, HIPAA-Vorgaben und versteht es proaktiv auf neue regulatorische Anforderungen zu reagieren.
Sie hat durch die Unterstützung bei der Umsetzung der DSGVO-Voraussetzungen ihre Fähigkeit gezeigt sich auch weitreichenden Aufgaben im Bereich des Datenschutzes anzunehmen. Derzeit bereitet sie sich auf die Zertifizierung zum „Certified Information Privacy Professional“ (CIPP) und ihre Zertifizierung in Healthcare Compliance (CHPC) vor. Somy ist Absolvent der Universität von Illinois in Urbana-Champaign mit einem Bachelor in Healthcare Administration. Sie absolvierte die Northwestern University mit einem Master of Science in Compliance. Somy ist Mitglied der Health Care Compliance Association (HCCA).

Jaymarie Capalac
Beraterin

Jaymarie ist eine ehemalige Beraterin im „Medication Process Team“ der Cerner Corporation. Dort war sie an der Implementierung der „PharmNet-Inpatient-Software“ für fast ein Dutzend Krankenhäuser unter „Intermountain Healthcare“ beteiligt. Ihre Arbeit an einem „Enhanced Medication Request“ Prozess wurde zudem mit einer Ausgezeichnung für die Schaffung eines positiven Einflusses auf das Kundenprojekt versehen.
Sie arbeitete außerdem mit verschiedenen Krankenhausmanagements zusammen und integrierte erfolgreich verschiedene Arbeitsabläufe zur Optimierung von Krankenhaussoftware und Schaffung von Sicherheitsvoraussetzungen für Patientendaten. Ihre Zeit bei Cerner hat es ihr ermöglicht ein umfangreiches Wissen über mehrere Cerner Millennium-Lösungen zu erwerben und Expertin für Softwareanwendungen in der Pharmaindustrie, dem Arztwesen und der Krankenpflege zu werden.
Durch ihre Karriere als lizenzierte Pharmazietechnikerin verfügt sie über Kenntnisse zu verschiedenen elektronischen Gesundheitsakten und Managementsystemen. Sie ist auch in der Lage neue Systeme zu erlernen und sich an sie anzupassen.
Jaymarie ist Absolventin der University of Illinois in Urbana-Champaign mit einem Bachelor in Community Health, mit Schwerpunkt auf Gesundheitsfortbildung und -förderung. Sie ist Mitglied der National Association of Asian American Professionals (NAAAP).